FC Black Stars 1907
 
,

Wiederaufnahme des Wettspielbetriebs Saison 2020/2021

Der Bundesrat hat am 24. Februar 2021 definitiv beschlossen, dass der Trainings- und Spielbetrieb für Jugendliche bis 20 Jahre (neu gilt der volle Jahrgang 2001 als Grenze) auch im Fussball ab 1. März 2021 wieder vollumfänglich möglich ist.

Die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs bei den Erwachsenen ist jedoch frühestens ab dem 22. März 2021 wieder möglich (Entscheid am 12. März 2021 durch den Bundesrat). Allerdings ist eine rein physische und technische Vorbereitung in Gruppen bis maximal 15 Personen (mit Maske oder Abstand, ohne Körperkontakt) bereits während des gesamten Monats März 2021 für diese Teams möglich.

Die Leitung Wettspielbetrieb des FVNWS hat deshalb in Rücksprache mit der Wettspielkommission folgende Rahmenbedingungen festgelegt:

Definitive Entscheidungen (auf der Basis BR-Entscheid 24. Februar 2021)

Kifu (Junioren D bis G), Frauen (3. und 4. Liga) sowie FF-Kategorien
Der Wettspielbetrieb wird wie bisher geplant ab frühestens 17./18. April 2021 aufgenommen.

Junioren A-C
Die Nachtragsspiele der Herbstrunde werden im nun offenen Zeitfenster vom 20./21. bis 27./28. März 2021 angesetzt. Nachtragsspiele, die innerhalb des oben festgelegten Zeitraums aufgrund von witterungs- oder coronabedingten Verschiebungen nicht ausgetragen werden können, werden forfait gewertet (Stichtag 28. März 2021). Die Neueinteilungen müssen für eine solide und abgestimmte Planung der – teilweise interregionalen und von unseren Partnerverbänden SOFV und AFV zu organisierenden – Frühjahrsmeisterschaften am 29. März 2021 vorgenommen werden können. Die Frühjahrsmeisterschaften beginnen in der Nordwestschweiz am Wochenende 17./18. April 2021, was den Teams dazwischen und ausserhalb der Schulferien nochmals etwas Luft für die Vorbereitung mit Testspielen etc. gibt (ev. abweichende Starttermine in der Junior League A und C, die durch SOFV, resp. AFV organisiert werden). Es finden gemäss Entscheid SFV 2020/21 KEINE nationalen Finalspiele der Junior League statt!

Entscheidungen unter dem Vorbehalt der Trainings- und Wettspielfreigabe für Erwachsene über 20 Jahre (Jahrgang 2000 und älter) durch den Bundesrat per 22. März 2021 (Entscheidung am 12. März 2021) oder per 1. April 2021 (Entscheidung am 24. März 2021):

Senioren 30+/40+ regional (zwei Varianten) – Abstimmung unter den betroffenen Teams/Vereinen:
Variante a) Nachtragsspiele werden im Zeitraum zwischen dem 16. und 24. April 2021 angesetzt. Nachtragsspiele, die innerhalb dieses Zeitraums aufgrund von witterungs- oder coronabedingten Verschiebungen nicht ausgetragen werden können, werden forfait gewertet (Stichtag 24. April 2021). Die Frühjahrsrunde beginnt am Wochenende 30. April – 01. Mai 2021.

Variante b) Wertung der Herbstrunde auf Basis des aktuellen Tabellenstands (Punktequotient), keine Nachtragsspiele, Einteilung der Frühjahrsgruppen und Start ab 30. April 2021.

2./3. Liga (drei Varianten) – Abstimmung unter den betroffenen Teams/Vereinen (Achtung: die Termine dieser Ligen sind in den Resultat-Tabellenübersichten auf der Homepage noch nicht aktualisiert)
Variante a) „Full Power“ bei Start Teamtrainings ohne Einschränkung ab 22. März 2021
Die Meisterschaften der 2. und 3. Liga werden vollumfänglich gemäss dem angepassten Terminplan (einzelne Nachtragsspiele Woche 6.-8. April 2021, volle Nachtragsrunden ab 9.-11. April 2021) durchgeführt. Das heisst, nach einer technisch-physischen Vorbereitungsphase in Gruppen bis 15 Personen (ohne Körperkontakt) vom 1.-21. März 2021 und vollem Teamtraining ab 22. März 2021 stehen je nach Team und Nachtragssituation mindestens zweieinhalb und maximal drei Wochen zur Verfügung. Es finden bis Ende Juni mehrere Mittwochsrunden statt, dazu kommen für die qualifizierten Teams die Viertel- und Halbfinals im Nepple Basler Cup. Das Pfingtswochenende ist nicht spielfrei. Es besteht wenig Spielraum für die Neuansetzung von corona- oder witterungsbedingt verschobenen Spielen.

Variante b) „Full Power“ bei Start Teamtrainings ohne Einschränkung ab 1. April 2021
Die Meisterschaften der 2. und 3. Liga werden vollumfänglich gemäss dem angepassten Terminplan (erste einzelne Nachtragsspiele Woche 13.-15. April 2021, volle Nachtragsrunden ab 16.-18. April 2021) durchgeführt. Das heisst, nach einer technisch-physischen Vorbereitungsphase in Gruppen bis 15 Personen (ohne Körperkontakt) vom 1.-31. März 2021 und vollem ab 1. April 2021 stehen je nach Team und Nachtragssituation mindestens 12 und maximal 16 Tage zur Verfügung. Es finden bis Ende Juni mehrere Mittwochsrunden statt, dazu kommen für die qualifizierten Teams die Viertel- und Halbfinals im Nepple Basler Cup. Das Pfingtswochenende ist nicht spielfrei. Es besteht kaum Spielraum für die Neuansetzung von corona- oder witterungsbedingt verschobenen Spielen.

Variante c) „Split“ (nur bei Start Teamtrainings ohne Einschränkung ab 1. April 2021)
Die ersten einzelnen Nachtragsspiele der 2. und 3. Liga werden gestaffelt erst ab dem Wochenende 16.-18. April 2021 aufgearbeitet (bis zu max. fünf Nachtragsspiele in einem Fall). Nach vollständig absolvierter Hinrunde (alle Teams 13 Spiele) wird die Tabelle halbiert und ab dem Wochenende 8./9. Mai 2021 in zwei Siebnergruppen (Final- der besten sieben Teams und Abstiegsrunde der sieben Teams in der zweiten Tabellenhälfte) unter Mitnahme der vollen Punktzahl eine einfache Runde gespielt = 6 Partien pro Team (total 19 statt 26). Die Meisterschaft wird vollständig mit Auf-/Abstiegen gewertet. Es werden keine Wochentagsrunden fix angesetzt (reserviert für Viertel- und Halbfinals Nepple Basler Cup und witterungs- sowie coronabedingte Nachholpartien). Das Pfingstwochenende kann spielfrei gehalten werden.

Vorteile: Längere Vorbereitungszeit im Mannschaftsverbund; mehr Flexibilität für Nachtragsspiele durch weniger fixe Wochentagsrunden; geringeres Risiko von mehreren ausfallenden Spielen bei Quarantäneverfügungen aufgrund des luftiger getakteten Spielplans; generell besser austarierte physische Belastung mit mutmasslich reduziertem Verletzungsrisiko.
Nachteile: Nur partiell abgeschlossene Saison mit Wertung Auf-/Abstieg; im Einzelfall markant weniger Spiele als im ordentlichen Rhythmus.

Gemäss Beschluss des Zentralvorstandes SFV müssen bis zum 4. Juli 2021 sämtliche Meisterschaften abgeschlossen sein. Bis dahin nicht ausgetragene Partien werden Forfait gewertet. Um eine möglichst hohe terminliche Flexibilität in den Meisterschaften zu erhalten, setzt der FVNWS das Finalwochenende Nepple Basler Cup an das Ende der Frühjahrsrunde (Wochenende 2.-4. Juli 2021 in Binningen).

Wir machen die Vereine darauf aufmerksam, dass Spiele, die infolge positiver Corona-Fälle und/oder entsprechender Quarantäneverfügungen der kantonsärztlichen Dienste trotz aller Bemühungen innerhalb des bestehenden Terminplans nicht wieder angesetzt werden können, in letzter Konsequenz mit 0:3 forfait zulasten des betroffenen Vereins gewertet werden müssten.

Testspiele
Alle angesetzten Testspiele von Teams mit über 20-Jährigen im Zeitraum zwischen dem 1. und 21. März 2021, die aufgrund der aktuellen bundesrechtlichen Verordnung nicht zugelassen sind, wurden vom FVNWS auf den Status „Findet nicht statt“ gesetzt. Es sind keine weiteren Handlungen seitens der involvierten Vereine nötig. Testspiele ab dem 22. März 2021 bleiben vorderhand weiterhin im System, vorbehältlich der weiteren Lockerungsschritte des Bundesrates und vorbehältlich von Terminüberschneidungen mit offiziellen Nachtragsspielen.

Wir alle hoffen, dass wir in diesem Frühjahr wieder mit Freude und ohne grosse Belastungen und Einschränkungen unserem geliebten Fussballsport nachgehen können. Wir bitten alle Fussballerinnen und Fussballer in der Nordwestschweiz, sich strikte an die jeweiligen Massnahmen zum Gesundheits- und Infektionsschutz zu halten, sich innerhalb ihrer schulischen und beruflichen Organisationen an den nun laufenden Massentestungen zu beteiligen und sich – sobald eine entsprechende Freigabe für die Personengruppen besteht – impfen zu lassen.

Mit sportlichen Grüssen
FUSSBALLVERBAND NORDWESTSCHWEIZ